Herzlich willkommen im Kirchenbezirk Waiblingen!

"Stell dir vor, es ist Ostern und keiner bemerkt's!"

Dekan Timmo Hertneck

In Österreich hat die Regierung den gesetzlichen Schutz des Karfreitages fallengelassen. Das Leiden und Sterben des Gottessohnes passt nicht in das „neue“ Österreich von Sebastian Kurz. Es wird in der Karwoche ja die gequälte Kreatur in den Blick genommen. Anhand der Leiden und des Sterbens des Gottessohnes kommen all die Menschen in den Blick, die Qualen erleiden: Kinder, die misshandelt werden; Alte, die vergessen sind; Menschen, die Katastrophen erleben.

Noch ist die Botschaft der Karwoche vielen im Bewusstsein: Gottes Sohn durchleidet Verrat, Folter und Erniedrigung. Er stirbt am Kreuz einen scheußlichen Tod. Durch sein Vorbild im Leiden und Sterben erhalten allen Geplagten und auch unsere Sterbenden ein Bild an die Hand: „Euer Schmerz trennt euch nicht von Gott.“ „Auch Euer Sterben trennt Euch nicht von Gott.“ „Gott geht mit dir deinen Weg.“ Das ist ein enormer Trost und die Wurzel der christlichen Hoffnung, von der die Kirche und auch christlich geprägte Kulturen leben.

Wird nun der Karfreitag abgeschafft, wird Ostern zu einem lauen Frühlingsfestchen. Ohne die dramatische Botschaft der Karwoche verliert Ostern seine Wucht. An Ostern feiern wir immerhin den Sieg über Sünde, Tod und Teufel. Wir feiern, dass Gott das Geheimnis des Lebens ist. Wir feiern, dass die Liebe siegt. Wir lernen immer mehr, nicht an den Tod zu glauben, sondern an das Leben. Gott hat das letzte Wort. Diese Botschaft gibt Ostern Pfiff und Dynamik. Diese Botschaft kann Menschen heilen und verändern.

Wer die Karwoche an den Rand schiebt, wird die Osterbotschaft verlieren. Denn Karwoche und Ostern lehren uns: Wie der Gekreuzigte getragen und auferweckt wurde, so soll es uns Menschen gehen. Menschen sind in ihren Leiden und in ihrem Sterben getragen. Gott ist stärker als alle negativen Mächte, die uns einschüchtern oder den Atem rauben.

Das ist Ostern. Das hat Pfiff.

 

 

Sonntagsgedanken zum 12. Mai 2019

Sonntagsgedanken am 12.05.2019„Danke Mama, dass du nicht Papa bist.“ Mit dieser Werbung zum Muttertag hat sich eine Lebensmittelkette vor ein paar Tagen einen ordentlichen Shitstorm eingehandelt. Dem obigen Zitat vorausgehend werden Väter gezeigt, die sich ziemlich dusslig anstellen. Klischee lässt...

mehr

Unser Jugendwerk startet am 19.5. beim Sponsorenlauf in Waiblingen

Das Training läuft. Die Mitarbeitenden des Jugendwerks Waiblingen freuen sich am Sonntag in einer Woche auf Unterstützung in jeglicher Form. Egal ob als Teilnehmer/in, Sponsor/in oder einfach zur moralischen Unterstützung am Streckenrand.

mehr

Kinder- und Jugendhospiz Sternentraum sucht ehrenamtliche Helfer/innen

Der Kinder- und Jugendhospiz „Sternentraum“ bietet Unterstützung für Kinder, Jugendliche und deren Angehörige, wenn sie von Abschied, Sterben und Tod betroffen sind. Diese Unterstützung kann sowohl im vertrauten Umfeld als ambulanter Dienst, oder während eines Klinikaufenthalts angeboten werden. Da...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.05.19 | Die Welt zu Gast in Württemberg

    Studenten aus 19 Nationen besuchen die Landeskirche.

    mehr

  • 18.05.19 | Warum Bischöfe ihr Kreuz machen

    Die vier in Baden-Württemberg amtierenden Bischöfe werben um die Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai.

    mehr

  • 17.05.19 | Kirchendiener im Mittelpunkt

    Zum 70. Mal findet in diesem Jahr der Landesmesnertag statt. Warum der Beruf des Mesners nicht irgendein Job ist und was er für einen biblischen Hintergrund hat, lesen Sie in diesem Artikel.

    mehr