Herzlich willkommen im Kirchenbezirk Waiblingen!

Erntedank

Dekan Timmo Hertneck

Zum Erntedankfest 2019 möchte ich alle grüßen, für die Essen mehr ist als ein gedankenloses in sich Hineinstopfen.

Wer sein täglich Brot dankbar genießt, hat einfach mehr vom Essen.

Es stellt sich Zufriedenheit ein. Die Geschmacksknospen sind empfindsamer und die Sättigung wird als wirkliche Befriedigung erlebt.

Zum guten Essen gehört der gute Dank, weshalb Jesus auch sagen kann: der Mensch lebe nicht vom Brot allein.

Nichts ist selbstverständlich im Leben. Auch nicht das tägliche Brot. Hunger ist bis heute die Ursache für Flucht und millionenfachen Tod. 821 Millionen Menschen leiden heute an Hunger.
Wer für sein täglich Brot betet und arbeitet, der betet und arbeitet auch für das tägliche Brot seiner Mitmenschen.

Wir denken an Erntedank an alle, die in der Landwirtschaft arbeiten. Sie stehen vor ungeheuren Herausforderungen durch Witterung und Böden, aber auch durch die sich dauernd ändernden Vorschriften und Vorgaben, denen sie gerecht werden sollen.
Wir denken an die Verbraucher, die sich über schmackhafter Nahrung freuen.

Gerade, wenn es nun um das Volksbegehren für Artenschutz geht, müssen wir beginnen zu diskutieren und die Argumente austauschen, dass wir nicht den Vereinfachern beider Seiten auf den Leim gehen, sondern die ganze Verantwortung sehen.

Danken hängt eben nicht nur im Englischen mit denken zusammen.

Ich bin davon überzeugt, dass der Dank für das Essen der Anfang des Dankes überhaupt ist. Ich danke Gott, dass ich so vieles habe, was nötig ist für meinen Leib und mein Leben.

Ein seit Jahrtausenden gesprochenes Gebet bringt das zum Ausdruck.

Herr, Du tränkst die Berge von oben her, du machst das Land voll Früchte, die du schaffest. Du lässest Gras wachsen für das Vieh und Saat zu Nutz den Menschen, dass du Brot aus der Erde hervorbringst, dass der Wein erfreue des Menschen Herz und sein Antlitz glänze vom Öl und das Brot des Menschen Herz stärke

aus Psalm 104

Sonntagsgedanken zum 10. November 2019

Bernhard Lichtenberg, geboren 1875, stammt aus einer schlesischen katholischen Familie. Sein Vater war Mitglied der Zentrumspartei und vertrat die Interessen der Katholiken gegenüber dem Preußischen Staat in der Zeit des Kulturkampfes.Bernhard studierte Theologie in Innsbruck und Breslau und empfing...

mehr

Sonntagsgedanken zum 03. November 2019

 „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ soll Sokrates gesagt haben. Das gilt heute mehr denn je. Schließlich entwickelt sich das Wissen immer weiter, und das weltweite Netz eröffnet noch mehr Möglichkeiten an Wissen. Was beim Wissen so ist, ist erst recht bei den technischen Geräten der Fall. Wer glaubt,...

mehr

Sonntagsgedanken zum 27. Oktober 2019

Mit Sorge beobachte ich eine zunehmende Verrohung der Sprache. Im Internet, bei Demonstrationen oder bei politischen Veranstaltungen verschärft sich der Ton im Umgang mit Menschen, die eine andere Meinung vertreten. Hemmungslos werden auf beleidigende und verletzende Weise ungefiltert...

mehr

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Die Kirchenwahl erklärt (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Was ist der Kirchengemeinderat? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Was ist die Landessynode? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Wer kandidiert in Ihrem Wahlkreis für die Landessynode?
    Finden Sie es mit Hilfe der Kandidierendendatenbank hier heraus.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 11.11.19 | Reinschnuppern ins Berufsleben

    Rund 40 Firmen und Institutionen stellen sich bei der Berufsmesse der Freien Evangelischen Schule Stuttgart am kommenden Freitag vor. Mit dabei ist auch der Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

    mehr

  • 11.11.19 | EKD-Synode: Mehr Einsatz für Frieden

    Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) befasst sich bei ihren Beratungen in Dresden vor allem mit dem Thema Frieden. Auch Vertreter der württembergischen Landeskirche nehmen an der noch bis einschließlich Mittwoch dauernden Tagung teil.

    mehr

  • 09.11.19 | „Das Glück meines Berufslebens“

    Der 9. November ist für das Verhältnis zwischen Christen und Juden ein wichtiges Datum – vor allem in Deutschland. In Zeiten, in denen der Rechtsextremismus und -populismus Konjunktur haben, es wieder vermehrt zu antisemitischen Übergriffen kommt, ist das Gespräch zwischen Christen und Juden und die Solidarität mit Juden unerlässlich. Pfarrer Dr. Michael Volkmann sucht seit mittlerweile 18 Jahren das Gespräch zwischen Christen und Juden.

    mehr