Herzlich willkommen im Kirchenbezirk Waiblingen!

Kirche mit leichtem Gepäck

Dekan Timmo Hertneck

Was schleppt die Kirche nicht alles mit sich herum! Herrscherhäuser, Staatsformen, Gedankenwelten sind gekommen und gegangen. Immer wieder die Erfahrung: die Botschaft von Jesus tut Menschen gut und befähigt zum Leben. Gerade in der Evangelischen Kirche gehört zu all dem auch eine ordentliche Portion Kirchenkritik.

Und nun das: Unser heutiger Zeitgeist richtet sich gegen die Institution Kirche. Die Menschen wissen, dass sie ihren Glauben selbst verantworten und für Ihre Lebenshaltung Verantwortung tragen. Und das ist gut so. Die Institution Kirche sei verstaubt und führe zu viel Ballast mit sich. Die Kirchensteuer nervt und erscheint als unnötig ausgegebenes Geld. Dieser Trend mit seinen vielen Kirchenaustritten ist deutlich erkennbar. Nun frage ich mich, was passiert, wenn die Kirche weiter Mitglieder verliert? Wie kann sie neue gewinnen? Die kleiner werdende Kirche steht derzeit in einem Rückbauprozess, der uns sehr schwerfällt. Allerdings gibt uns dieser Prozess die Möglichkeit, unnötigen Ballast abzuwerfen und auf viele Dopplungen der Aufgaben und Strukturen zu verzichten. Der Inhalt unserer Einsichten ist prinzipiell unabhängig von der Zahl der Kirchenmitglieder. Es bleibt unser Auftrag, uns argumentativ Gehör zu verschaffen. Das erwarten die Leute und wird ihnen die Kirche auch als sichtbare Institution vor Ort lieb machen.

In solch einer Stimmung feiern wir Pfingsten 2019. Der Geist Gottes, der Menschen beseelt, stärkt und beschwingt steht im Zentrum. Jahrhunderte haben wir diese frohe Botschaft auf die Einzelnen bezogen. In diesem Jahr will ich unseren Blick auf einen weiteren Zusammenhang von Pfingsten lenken: Gottes Geist schafft lebendige Gemeinschaft. Er schafft eine Kirche, in der Hoffnung spürbar ist und Liebe zu den Menschen gewagt wird. Wenn der Zeitgeist uns allen in Erinnerung ruft, dass die Institution Kirche nicht an vorderster Stelle steht, sondern der Geist Gottes, hat er recht. Nicht recht hat der Zeitgeist, wenn er nur den Individualismus predigt nicht die Gemeinschaft.

Ich wünsche mir daher eine Kirche mit leichtem Gepäck; eine Kirche, die sich vom Geist Gottes bewegen lässt. Ich freue mich an einer Kirche, in der Menschen einander im Geist Jesu begegnen. Ich freue mich an einer Kirche, die hineinwirkt in die Alltagswelt. Ich freue mich an herzbewegenden Gottesdiensten, Begegnung und selbstverständliches Beten – nicht nur an Pfingsten.

Timmo Hertneck, Dekan

 

 

Sonntagsgedanken zum 16. Juni 2019

Alles scheint in bester Ordnung. Der Alltag geregelt, ein gutes Auskommen, eine glückliche Familie. Gut, die Großeltern haben ihre kleinen Altersbeschwerden. Dennoch: Alles gut! Das Leben kann so schön sein. Da passiert es. Und alles ist anders. Das kleine Glück zerstört, das große Glück verloren....

mehr

Sonntagsgedanken zum 09. Juni2019

Was schleppt die Kirche nicht alles mit sich herum! Herrscherhäuser, Staatsformen, Gedankenwelten sind gekommen und gegangen. Immer wieder die Erfahrung: die Botschaft von Jesus tut Menschen gut und befähigt zum Leben. Gerade in der Evangelischen Kirche gehört zu all dem auch eine ordentliche...

mehr

Sonntagsgedanken zum 02. Juni 2019

GrüßenIch gehöre nicht zu den Motorradfahrern, die seit dem Frühling wieder vermehrt unterwegs sind, gemütlich oder sportlich die Freiheit der Straße auskosten. Ich gehöre nicht zu ihnen - doch wegen einer Sache liebe ich sie und wäre gerne einer von ihnen: sie grüßen sich! Die Hand kurz vom Lenker...

mehr

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 25.06.19 | Schwäbisch Hall: Neuer Diakonie-Konzern

    Die Diakonie Neuendettelsau übernimmt zum 1. Juli das Diak Schwäbisch Hall. Damit entsteht ein Konzern mit rund 10.000 Beschäftigten.

    mehr

  • 25.06.19 | Die Frau, die sich mit Exorzisten anlegt

    Maimouna Obot arbeitet als Personalchefin in Stuttgart - doch einen Großteil ihrer Freizeit widmet sie der Hilfe für angebliche „Hexenkinder" in Nigeria.

    mehr

  • 24.06.19 | Landesmissionsfest: Wie werden alle satt?

    Beim zweitägigen Landesmissionsfest will die evangelische Landeskirche darüber diskutieren, wie Nachhaltigkeit dazu beitragen kann, weltweit genügend Nahrungsmittel bereitzustellen.

    mehr